Internet of Things (IoT)

Vom Schutz von Unternehmen und Kunden mit einer ALL-IN-ONE Lösung bis hin zur intelligenten Stadt

Das „Internet of Things“ ist in aller Munde. Seit Jahren gewinnt das Internet der Dinge im Innen- wie auch Außenbereich an Bedeutung und Möglichkeiten. Einige wichtige Stichworte lauten „sichere Umgebung“, „Smart City“ und LoRaWAN. Welche Einsatzbereiche und Vorteile es gibt, finden Sie auf dieser Seite. Sie möchten Ihr Unternehmen smarter gestalten? Kontaktieren Sie uns gern und wir finden gemeinsam heraus, was wir für Sie tun können.

IoT-Lösungen für sichere Umgebungen.

Schützen Sie mit IoT-Technik Ihre Kunden und Ihr Geschäft auch über die COVID-Ära hinaus. Mit einer allumfassenden Lösung wird für sichere und gesunde Umgebungen gesorgt. Nutzen Sie datenschutzkonforme Möglichkeiten, um beispielsweise kritische Daten zu sammeln und aufschlussreiche Berichte zu generieren. Informieren und führen Sie Besucher, gewähren Sie Zugang gezielt wie auch auslastungsabhängig und analysieren Sie Trittfrequenzen.

Vorteile für Unternehmen

Das IoT bietet viele Vorzüge für Unternehmen. Dazu zählen geringere Betriebskosten, neue Erkenntnisse über das Verhalten von Kunden und auch die Chance der Optimierung von Geschäftsprozessen. Mit IoT-Technik ausgestattete Maschinen melden ihren Status proaktiv, so dass fehlendes Material bestellt und anstehende Wartungen einplant werden können. Dies steigert die betriebliche Effizienz und hilft, Kosten durch Produktionsausfälle zu vermeiden.

Internet of Things – Lassen Sie die Technik für sich arbeiten!

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

Kontrollierter Zugang – sichere Räume

ALSO People Counter
People Counter

Zählen genau, wie viele Personen ein Geschäft, Büro, Restaurant usw. betreten. CO2-Sensoren für gesünderes Raumklima.

IoT Programme

Sammeln Sie wichtige Daten und erstellen Sie aufschlussreiche Berichte. Ohne Kamera.

ALSO Signage Solution
Signage Solution

Informieren und leiten bspw. die Besucher, kanalisieren die Besucherströme und den Zugang.

IoT Einsatzbereiche – Eine Auswahl

Das Dresden der Zukunft – eine „Smart City“?

Um der Urbanisierung gerecht zu werden, werden Städte intelligenter (also: smart). Milliarden Vorgänge gilt es dabei in Echtzeit aufeinander abzustimmen. So könnten im städtischen Verkehr Sensoren dafür sorgen, dass Ampelschaltungen an der Waldschlösschenbrücke bedarfsgerecht schalten, Verkehrsstaus am Pirnaischen Platz verhindert und Verkehrsteilnehmer zu freien Parkplätzen in der Altstadt geführt werden. Gelingen kann das durch eine Kommunikation zwischen Sender (im Kraftfahrzeug) und Empfänger (Lichtzeichenanlagen).

Wichtige Bausteine für diese „Smart City“ sind LoRaWAN-Technologien und IoT-Anwendungen. Ziel ist es, wirtschaftliche und ökologische Standards zu heben und zur Erhöhung der Lebensqualität in einer intelligenten Stadt beizutragen.

LoRaWAN – „Langstreckenfunk“

Mit der Funktechnologie Long Range Wide Area Network können Daten energieeffizient, kostengünstig und sicher über große Distanzen übermittelt werden. Diese Lösung funktioniert unabhängig von bestehendem Mobilfunkempfang und steht für alle Branchen zur Verfügung.

Durch die geringe Datenbandbreite mit großer Reichweite und extrem niedrigem Stromverbrauch bietet sich LoRaWAN perfekt für die Vernetzung von Geräten zu einem Internet der Dinge (Internet of Things – IoT) an.

Involviert sind immer mindestens drei Komponenten:

  • Sensor (Datenermittlung)
  • Gateway (Empfang der Sensorendaten, Weiterleitung an Server)
  • Server (Datenverarbeitung, -verwaltung)

Internet of Things – Vorteile für Ihr Unternehmen

Menü